HAFTUNGSAUSSCHLUSS: DIESE SEITE IST AUSSCHLIESSLICH FÜR MEDIZINISCHE FACHKRÄFTE UND ANDERE RELEVANTE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER IN Luxemburg BESTIMMT.

Informationen über den COVID-19-Impfstoff NuvaxovidTM (rekombinant, adjuvantiert) (auch bekannt als NVX-CoV2373)

Der COVID-19-Impfstoff NuvaxovidTM (rekombinant, adjuvantiert) hat eine bedingte Zulassung für die aktive Immunisierung zur Vorbeugung gegen COVID-19, verursacht durch SARS-CoV-2, bei Personen ab 12 Jahren erhalten.

Meldung eines unerwünschten Ereignisses (UE)

Die Meldung vermuteter Nebenwirkungen nach der Zulassung des Impfstoffs ist wichtig. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Impfstoffs.

Medizinisches Fachpersonal wird gebeten, alle vermuteten Nebenwirkungen über das nationale Meldesystem von Luxemburg zu melden.

Centre Régional de Pharmacovigilance de Nancy
Bâtiment de Biologie Moléculaire et de Biopathologie (BBB)
CHRU de Nancy – Hôpitaux de Brabois
Rue du Morvan
54 511 VANDOEUVRE LES NANCY CEDEX
Tel.: (+33) 3 83 65 60 85 / 87
E-Mail: [email protected]

oder

Direction de la Santé
Division de la Pharmacie et des Médicaments
20, rue de Bitbourg
L-1273 Luxembourg-Hamm
Tel.: (+352) 2478 5592
E-Mail: [email protected]

Link zum Formular: www.guichet.public.lu/fr/entreprises/sectoriel/sante/medecins/notification-effets-indesirables-medicaments.html

Kontakt

Tel.: +352 20 33 17 08
09:00 – 17:00
Montag – Freitag